Ferien auf dem Land: Corte Medaglie d´Oro
 
 
   
   
push here to enlarge Oft hüllt sie sich in den leichten Nebel, der vom Po aufstiegt. Dann zeigt die Ebene ihren ganzen Reiz, den Reiz der bäuerlichen Kultur und ihrer Erzeugnisse. Gleichzeitig heißt sie ihre Besucher mit der ruhigen Atmosphäre ihrer Städte willkommen. Es lohnt sich, diese Städte ohne Eile zu entdecken, sich Zeit zu lassen mit den berühmten Kunstwerken und Baudenkmälern, aber ebenso bei Tisch, wo Sie eine reichhaltige gastronomische Tradition erwartet. Gruppen von Weiden und anderen kräftigen Bäumen, die je nach Jahreszeit in feinen Abstufungen ihre Farben verändern, sind charakteristisch für die Gebiete, wo der Po und seine Nebenflüsse aufeinandertreffen. Hier steht unser Hof "Corte Medaglie d´Oro",

ein altes Landgut in der Provinz Mantua, in einem Wäldchen am Deich des Flusses Secchia, nicht weit von der sehenswerten Ortschaft San Benedetto Po. Genau an dieser Stelle teilte sich früher einmal der Po in zwei Arme, die die Insel von San Benedetto umflossen. Dort war um das Jahr 1000 das großartige Ensemble des Klosters von "Polirone" gegründet worden. (Der Name rührt von den Namen der beiden Flussarme Po und Lirone her.)

Unser Hof setzt sich aus mehreren Gebäuden zusammen. Da ist das Wirtschafts­haus vom Anfang des neunzehnten Jahrhunderts. Stall und Tenne in romanisch-gotischem Stil sind architektonisch besonders interessant; bis heute sind dort Säulen und Trennwände in rosafarbenem Marmor aus Verona und große Fensteröffnungen erhalten. Daneben befindet sich das Wohnhaus mit fünf

push here to enlarge

Fremdenzimmern, die mit schönen Möbeln aus Familienbesitz ausgestattet sind. Rundherum stehen Bäume, die zum Teil mehrere hundert Jahre alt sind: eine weit ausladende Eiche, ein Maulbeerbaum, der früher Seidenraupen ernährte, ein großer Kakibaum und ein Kirschbaum mit Kirschen in Herzform. Heute führen Claudio Cobellini und seine Familie den Hof. Claudio Cobellini stammt von Bartolomeo Pietro Mondadori, genannt Bortolo ab, der hier unbebautes Land in ein ertragreiches Anwesen umwandelte, dessen Erzeugnisse mehrfach prämiert wurden. Für sein hervorragendes Obst erhielt Mondadori mehrmals Auszeichnungen. Diese "Goldmedaillen" haben auch dem Hof seinen Namen gegeben.

Claudio Cobellini - Tel: 0039 0376 618802 - Email: cobellini.claudio@virgilio.it
STRADA ARGINE SECCHIA 63 - 46027 SAN BENEDETTO PO - MANTOVA - ITALY